Alle Spiele - Jetzt kostenlos online spielen | SpielAffe

Bananen sind das Größte für Kumba und Kiba, viele ihrer abenteuerlichen Streifzüge durch den Dschungel haben daher mit der Jagd auf die goldenen Finger der Sonne begonnen. So auch an diesem Tag, als sie in einen heftigen Streit mit der gefürchteten Bananenspinne gerieten. Die Spinne Armadeira hatte mal wieder die Nacht durchgemacht und nach Beute gesucht, aber niemand war in ihre beharrten Fänge gegangen. Mit äußerst schlechter Laune kehrte sie in ihr Quartier zurück, welches sie sich unterhalb einer Bananenstaude gebaut hatte. Gerade hatte sie sich zur Ruhe gelegt und ihre sechs Augen geschlossen, als sie äußerst unsanft wieder geweckt wurde. „Wirf doch eine Kokosnuss!“, hörte sie eine weibliche Affenstimme rufen und kurz darauf gab es einen Riesenknall. Es folgte eine Erschütterung, die fast das Dach ihrer Behausung zum Einsturz brachte. „Das klappt nicht!“ vernahm sie nun eine männliche Stimme. „Lass mich mal!“ hörte sie das Weibchen sagen und gleich darauf gab es schon den nächsten Knall und Erde rieselte auf Armadeiras Kopf. „Das darf doch alles nicht wahr sein – denen werde ich`s zeigen!“ entfuhr es ihr und sie kroch höchst schlecht gelaunt aus ihrer Behausung...Du kannst jetzt Bananen schnappen, Baby Hazel zum Modestar machen, ein bombiges Rennen fahren oder im unteren Teil der Seite noch schnell lesen, wie es weitergeht.

Das große Spiele-Lexikon auf SpielAffe.de

Kiba und Kumba waren sich der Gefahr, die ihnen drohte, überhaupt nicht bewusst, sie hatten es auf die leuchtend gelben Früchte im oberen Teil der Staude abgesehen und spielten eines ihrer Lieblingsspiele: Klettern verboten. Dabei musste man die Früchte ergattern, durfte aber nicht Klettern, sondern musste geeignete Hilfsmittel finden, um die leckere Nahrung vom Baum zu holen. Beide waren sehr ehrgeizig bei diesem Spiel, jeder wollte gewinnen, aber die Bananen verspeisten sie anschließend stets in friedvoller Eintracht. Armadeira beobachtete die zwei Affen bei ihrem ausgelassenen Spiel und ihre sechs Augen verengten sich zu messerscharfen Schlitzen: „Wen von euch soll ich zuerst erledigen?“ rief sie ihnen ungehalten zu und reckte ihre Vorderbeine drohend in die Höhe, während sich die hinteren zum Sprung bereit machten. Kiba und Kumba blickten sich verwirrt um. „Hier unten bin ich!“ stieß die Spinne mit frostiger Stimme hervor. Als die beiden Affen sie entdeckten und ihr in die Augen schauten, sah Armadeira, dass sie noch sehr jung waren. „Was fällt euch ein? Ihr macht einen Riesenlärm, zerstört fast mein Haus – wisst ihr nicht, dass ich euch mit einem Biss töten kann?“ fragte sie und setzte ihre Vorderbeine wieder auf den Boden. Kumba wollte eine Kokosnuss nach ihr werfen, aber Kiba hielt blitzschnell seinen Arm fest: „Entschuldigt Frau Spinne, wir wussten nicht, dass sie schlafen, wir wollten sie nicht stören.“ „Also gut, einmal will ich das akzeptieren, weil ihr fast noch Kinder seid, aber beim nächsten Mal werde ich euch ohne Vorwarnung einen Biss verpassen, den ihr nie vergessen werdet. Haut ab und lasst euch hier nie mehr blicken!“ Kumba und Kiba nickten stumm und rannten in den Urwald. Gerade noch mal Glück gehabt!

SpielAffe verwendet Cookies, um die Website fortlaufend verbessern zu können
OK